Prostatitis - katastrophe moderne menschen

What Are Prostatitis Signs And Symptoms (Gesundheit Video June 2018).

Prostatitis Entzündung der Prostata genannt. Statistisch gesehen, ist dies eine der häufigsten Erkrankungen des Urogenitalsystems. Es geneigt von 30% bis 80% der Männer.

Zu den auffälligsten Symptom der Krankheit - schwierig und Schmerzen beim Wasserlassen, sexuelle Störungen, Schmerzen im Dammbereich. In schweren Fällen kann die Infektion der oberen Harnwege beeinflussen und Pyelonephritis Blasenentzündung verursachen. Die Ursache der Krankheit ist eine Infektion, die in das Gewebe der Prostata aus der Harnröhre oder die Blase oder nach dem Entfernen von Taschen von Entzündungen eindringt (zB, Furunkel, Pneumonie oder Tonsillitis).

Inhalt

  • Ursachen der Prostatitis
  • Risikofaktoren: Was Sie wissen müssen, um nicht krank
  • Symptome
  • Komplikationen Prostatitis
  • Diagnose und Behandlung von Prostatitis
  • Verhindern von Prostata

Für die Behandlung und Prävention von Prostatitis, haben unsere Leser erfolgreich eingesetzt drop "Anti Prostatit Nano". Was sind ihre Vorteile:

  • Empfohlen von führenden Urologen
  • Es verfügt über eine ausgewogene Zusammensetzung der Kräuter
  • Bietet synergistischer Effekt (die Komponenten, aus denen sich, jede Aktion des anderen verstärken)
  • Naturprodukt der Nanotechnologie
  • Lets get ohne Folgen und gesundheitlichen Vorteile von Prostatitis befreien

Drops "Anti Prostatit Nano" - modernste Behandlungen für Prostatitis heute. Sie versuchten viele Menschen verschiedener Altersgruppen. Probieren Sie es aus und Sie!

Lesen Sie mehr…

Ursachen der Prostatitis

Entzündung von chronischer Prostatitis entstehen, die oft von polymikrobiellen Verbänden verursacht.

Bei der akuten Erkrankung kann infektiöse Mittel, wie Bakterien wie Enterokokken, Pseudomonas aeruginosa, Enterobacteriaceae, Staphylococcus aureus, Klebsiella und andere handeln.

Ein großer Teil von ihnen gehört bedingt pathogene Flora und bewirkt somit eine Krankheit nur dann, wenn es andere Faktoren, die zu der Krankheit beitragen.

Nach oben ↑

Risikofaktoren: Was Sie wissen müssen, um nicht krank

Die Ärzte haben lange die Faktoren identifiziert, die das Risiko einer Entzündung der Prostata zu erhöhen. Unter ihnen:

  • Hypothermie. Manchmal ist es genug Wegwerfunterkühlung und Bedingungen im Zusammenhang mit dauerhaftem Aufenthalt in der Kälte deutlich das Risiko einer Erkrankung erhöhen.
  • Körperliche Inaktivität oder sitzender Lebensstil. Moderne Büroangestellte - in Gefahr: Ärzte haben lange eine Beziehung zwischen der Notwendigkeit zu bleiben lange in sitzender Position (zum Beispiel der Arbeit am Computer) und das Risiko von Prostatitis gefunden.
  • Anomale Rhythmen der sexuellen Aktivität. Hier gefährdet und diejenigen, die extrem sexuell aktiv und diejenigen führen, die früher von Sex zu verzichten.
  • Häufige Verstopfung.
  • Chronische Erkrankung oder chronische infektiöse Zellen im Körper, Bronchitis, Cholezystitis, nicht ausgehärtete Karies oder Tonsillitis kann Krankheiten verursachen.
  • Die Anwesenheit von Harn- oder Geschlechtskrankheiten erhöht auch das Risiko einer Entzündung der Prostata übertragen.
  • Ungesunde Lebensweise, schlechte Ernährung, ständiger Stress, schlechter Schlaf und andere Bedingungen, die das Immunsystem unterdrücken. Mit diesem Faktor in der Risikozone ist leider die meisten Männer.

Einige Studien zeigen, dass das Risiko besteht, dass chronische Verletzungen des Dammes durch Schock und Vibration gemeinsam in Motorradfahrer, Radfahrer und Autofahrer. Ein weiterer Faktor, der das Risiko von Prostatitis vermuteten Ärzten erhöht, ist die Verwendung von Nikotin, Alkohol und Drogen.

Allerdings sind die meisten Ärzte geneigt zu glauben, dass all diese Faktoren sind nicht Ursachen der Prostatitis, sondern auf die Verschlimmerung Prozesse in Geweben der Prostata beitragen.

Während der Hauptfaktor, der zu Krankheit führt - einer Stagnation in den Geweben aus der Verletzung Kapillarblutungen entstehen.

Nach oben ↑

Symptome

Diagnose „Prostatitis“ versetzt den Arzt, Urologen oder Andrologen, soll aber die Symptome kennt einen Arzt aufsuchen sofort, ohne die Übertragung von Krankheiten ermöglicht in der klinischen Form oder das Auftreten von Komplikationen.

akute Prostatitis

Ärzte sind drei Phasen der akuten Prostatitis:

  • katarrhalische Prostatitis: In diesem Stadium klagen Patienten häufiger und Schmerzen beim Wasserlassen, das Auftreten von Schmerzen im Dammbereich und Gesäß.
  • follikulären Prostatitis. In diesem Stadium wird der Schmerz stärker irradiyuyuchy den Anus und wird beim Stuhlgang stärker. Urin Urinieren ist ein dünner Strom, gibt es Harnverhalt. Es ist mild Hyperthermie.
  • parenchymal Prostatitis. In diesem Stadium eines ausgeprägter allgemeiner Rausch. Die Körpertemperatur steigt auf 38-40 ° C, der Patient eine Chill anfühlt. Es besteht ein akuter Harnverhalt, häufige dysurischen Störungen. Komplizierte Defäkation und Schmerzen im Damm sind scharf und Pochen.

chronische Prostatitis

Diese Krankheit kann von einem akuten Prostatitis entwickeln oder, häufiger, entwickelte ursprünglich mit chronischen Prostatitis Symptomen getragen. Patienten berichten über einen schwachen Schmerz im Dammbereich, Schmerzen beim Urinieren und Stuhlgang und eine magere Auswahl der Harnröhre. Auch kann chronische Prostatitis durch andere chronische Entzündung, die durch Infektionen wie Chlamydien, Gonokokken oder Trichomonas verursacht verursacht werden.

Zunächst chronische Prostatitis seit geraumer Zeit entwickelt, und es wird durch Stagnation des Blutes in den Kapillaren (prostatoz) voraus, die dann in die Anfangsphase der Entzündung geht, die so genannten abacterial Prostatitis. In spezifischer Entzündung durch chronische Infektionen verursacht werden Prostatitis Symptome häufig durch Symptome einer Entzündung maskiert und daher vom Patienten unbemerkt bleiben.

Schmerz;: Für chronische Prostatitis kann durch die folgenden Symptome charakterisiert werden zu; sexuelle Dysfunktion.

Beschwerden von Schmerzen unterschiedlicher Intensität bei allen Patienten mit Prostatitis beobachtet. Dies kann in der Nacht einen quälenden Schmerzen und stark, verhindern den Schlaf sein. Normalerweise ist die Schmerzintensität ändert sich während des Ausbruchs und den Rhythmus der sexuellen Aktivität verändern. Wichtig: Der Schmerz den Lendengegend, Gesäß, Damm oder Skrotum ausstrahlen kann. Daher soll das Auftreten von Schmerzsymptomen zum Arzt gehen.

Miktionsstörungen (dyzurichnyy Syndrom) - das Ergebnis einer Zunahme des Prostatavolumens, das in dem Ende, den Harnleiter quetscht, dessen Zwischenraum zu reduzieren. Aus diesem Grunde dem Patienten ein Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase, häufiges Harndrang. Dieses Symptom in den frühen Stadien der Erkrankung ausgeprägt, später kompensatorische Hypertrophie der Muskelschicht der Blase und Harnleiter und Symptome entwickeln, ist schwächer, dann wieder die Anpassungsmechanismus Dekompensation erscheinen.

Dispotentsiya entwickelt sich oft in den frühen Stadien der chronischen Prostatitis. Es wird in häufigen nächtlichen Erektion ausgedrückt, Orgasmus Erektion gelöscht oder Verschlechterung. Die Patienten können vollständig das Sexualleben verzichten, wenn der Ausbruch von Schmerzen begleitet wird. Wenn die Krankheit läuft, kann es zu Impotenz führen.

Wie stark ist eine sexuelle Störung bei der chronischen Prostatitis, hängt weitgehend von der sexuellen Konstitution des Patienten und seiner mentalen Einstellung. In den Vorschlägen und Angstpatienten können psychologische dispotentsiya erlebt Angst vor Problemen in der sexuellen Sphäre verwendet. Dies führt häufig zu Veränderungen in der Natur der schlimmen und Pflege der Krankheit.

Wir empfehlen: Für die Behandlung und Prävention von Prostata-Leser verwenden Tropfen „Anti Prostatit Nano“ erfolgreich, die 4-mal effizienter als Pendants ist. sorgfältig betrachten positives Feedback zu diesem Tool ist, haben wir beschlossen, es und Ihren Geist zu bieten. Lesen Sie mehr…

Nach oben ↑

Komplikationen Prostatitis

In Abwesenheit von rechtzeitiger Behandlung kann Komplikationen der Krankheit entwickeln. So nach dem Abwurf akuten Prostatitis ist ein hohes Risiko von Prostata-Abszess. In diesem Fall steigt die eiternde Krebszelle gebildet Patienten Körpertemperatur auf 39-40 ° C und die Hektik nehmen.

Alternate Hitze und Schüttelfrost, gibt es starke Schmerzen im Perineum, dass es schwierig Urinieren und Stuhlgang zu machen. Es gibt Zeiten, wenn der Abszess spontan im Rektum oder die Harnröhre öffnet, erscheint resultierende trüben oder eitrigem Urin oder Stuhl mit Eiter und Schleim.

Chronische Prostatitis tritt in Wellen, die zahostryuyuchys dann styhayuchy. Während Remission, stoppen Patienten häufig Behandlung, erneuerbare erst nach der nächsten Verschlimmerung oder Auftreten von Komplikationen.

Bei der chronischen Prostata-Infektion auf den Harntrakt verteilt, Pyelonephritis und Zystitis verursacht. Eine weitere häufige Komplikation in diesem Fall - Vesikulitis (Entzündung der Samenbläschen) und epdidimoorhit (Entzündung der Hoden und ihre Anhängsel). Das Ergebnis dieser Prozesse ist oft Unfruchtbarkeit.

Nach oben ↑

Diagnose und Behandlung von Prostatitis

Zur Diagnose Prostatitis einfach: typisches klinisches Bild leitenden Ärzte schnell diagnostizieren hilft rektale Untersuchung der Prostata, wo das Geheimnis der Prostata entfernt wird. Auch crop Prostata-Sekretion und Urintank gehalten, der durch die Empfindlichkeit des Mikroflora bestimmt wird. In den Fällen, in denen es die möglichen Komplikationen wie Unfruchtbarkeit Prostatitis Patienten Sperma zu machen.

Allerdings Schmerz gibt nicht nur Prostatitis. Um genau zu diagnostizieren und andere Krankheiten auszuschließen und auch strukturelle Veränderungen in der Prostata zu identifizieren, wird der Patient für einen Ultraschall der Prostata geschickt.

Die Behandlung der akuten Prostatitis

Wenn es eine unkomplizierte akute Prostatitis, eine ambulante Behandlung. Hospitalisierung ist in Fällen von schweren Vergiftungen und vermutete Auftreten von eitrigen Prozess angegeben.

Was ist die Behandlung? Die Patienten ausgewählte Antibiotika, die Empfindlichkeit des infektiösen Mittels gegeben. Hauptsächlich verwendete Medikamente, die gut in das Prostatagewebe, wie Ciprofloxacin ist. Wenn der Abszess Prostata entwickelt, führt der Arzt endoskopische transrectal oder transurethrale Inzision von Abszessen.

Es ist wichtig, dass die Prostata zu erinnern - eine Krankheit, die eine starke Tendenz zur Chronifizierung hat. Eine rechtzeitige Behandlung und Rezepte Leistung des Arztes kann erheblich das Risiko der schweren Form der chronischen reduzieren.

Behandlung der chronischen Prostatitis

Auch bei angemessener und rechtzeitigen Behandlung ist nicht immer möglich, den Übergang von akuten Formen der Krankheit chronisch zu verhindern. Die Einhaltung ärztlicher Empfehlungen kann ein verlängertes stabiles Remission und beseitigen Symptome erreicht werden, die mit einem bequemen Leben stören.

Behandlung der chronischen Prostatitis - ein komplexer Prozess. Der Patient erhielt längere Antibiotika-Therapie (natürlich kann 4 bis 8 Wochen in Anspruch nehmen), gut ausgestattete Physiotherapie, Körperimmunität Prostata-Massage.

Antibiotika-Therapie ist jeweils individuell ausgewählt. Die Auswahl der Medikamente und Dauer der Behandlung aufgrund der Patienten zeigte die Empfindlichkeit des Mikroflora die Ergebnisse der Prostata Sekretion und Urin Aussaat.

Prostata-Massage - ein effektiver Weg, zu quetschen, um in die Kanäle Geheimnis Entzündung in der Prostata. Er tritt dann in die Harnröhre und vollständig aus dem Körper entfernt. Das Verfahren bietet eine umfassende Wirkung auf das erkrankte Organ, verbessert die Blutzirkulation, Staus zu minimieren und eine bessere Penetration von Antibiotika in das Gewebe des betroffenen Organs zur Verfügung stellt.

Physiotherapie hilft verbessern die Durchblutung. Um dies zu tun, Urologie Laser-Effekte, elektromagnetische Wellen oder Ultraschallwellen anwenden. In Fällen, in denen das Verhalten der physikalischen Therapie Patienten nicht möglich ist, verschreiben Ärzte Medikamente Mikroklistieren ihn warm.

Da einer der Risikofaktoren, die die Entstehung von Prostatitis führen wird in der Behandlung der chronischen Form der Krankheit, die allgemeine Immunität zu reduzieren, Ärzte verschreiben immun. Es ist vor allem notwendig, dass eine längere Behandlung mit Antibiotika auch das Immunsystem reduziert. Typischerweise Urologen und Andrologen senden Patienten Immunologe konsultieren, der die effektivste Therapie imunokoryhuyuchu auswählt.

Behandlung von Prostatitis - nicht nur der Kurs von Medikamenten und Physiotherapie. Ebenso wichtig Veränderung Gewohnheiten und Lebensweise. Und dies gilt für diejenigen, die krank und die Menschen sind, die gefährdet sind. Moderate körperliche Aktivität, normaler Schlaf und Ernährung, Stress Minimierung wird als ein Weg empfohlen, den Zustand der chronischen Prostatitis zu verbessern.

Nach oben ↑

Verhindern von Prostata

Der beste Weg, um die Krankheit zu besiegen - nicht krank. Und das ist wichtig rechtzeitige Vorbeugung von Krankheiten. Es ist zu Risikofaktoren zu minimieren. Wenn Sie einen sesshaften Job haben, versuchen Sie es mit körperlicher Aktivität zu wechseln, vergessen Sie nicht, richtig zu essen und schlafen folgen, vermeiden Hypothermie und keine Angst, Abführmittel bei Verstopfung zu verwenden.

Wenn die Symptome der urologischen oder Geschlechtskrankheiten, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt.

Wir empfehlen: Für die Behandlung und Prävention von Prostata-Leser verwenden Tropfen „Anti Prostatit Nano“ erfolgreich, die 4-mal effizienter als Pendants ist. sorgfältig betrachten positives Feedback zu diesem Tool ist, haben wir beschlossen, es und Ihren Geist zu bieten. Lesen Sie mehr…

Prostatitis - katastrophe moderne menschen

Kategorie Von Medizinischen Fragen: Krankheiten

Lassen Sie Ihren Kommentar